Telefónica kauft Virtual Desktop-Anbieter eyeOS

Cloud Computing

Mittwoch, 2. April 2014 11:48
Telefonica Unternehmenslogo

MADRID (IT-Times) - Telefónica übernimmt das Start-Up eyeOS. Der spanische Telekommunikationsnetzbetreiber will Virtual Desktop-Services für Mittelständler anbieten.

Wie am heutigen Mittwoch bekannt wurde, übernimmt Telefónica das Open Source-Desktop Virtualization-Startup eyeOS aus Barcelona. Telefónica S.A. will damit das Angebot im Bereich Cloud-Computing vergrößern. Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehmen, die mit Virtual Desktop-Services versorgt werden sollen. Das heißt, dass Mitarbeiter anspruchsvolle Anwendungen auf Cloud-Ressourcen auslagern können, um von Geräten wie Smartphones oder Tablets auf sie zugreifen zu können. Dies wird möglich, indem Windows- oder Linux-basierte Anwendungen zu HTML5 Apps konvertiert werden. Mit eyeOS will Telefonica nicht nur spanische, sondern auch internationale Unternehmen beliefern. Zu dem Kaufpreis von eyeOs äußerte sich keines der beteiligten Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Cloud Computing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...