T-Systems: Sinkender Umsatz – doch Auftragseingang macht Hoffnung

ITK-Services

Mittwoch, 8. Mai 2013 11:49
Deutsche Telekom - T-Systems Logo

BONN (IT-Times) - T-Systems hat im ersten Quartal dieses Jahres rückläufige Umsatzerlöse verbucht. Hoffnungsvoll stimmt hingegen der steigende Auftragseingang des deutschen ITK-Unternehmens.

Mit 2,1 Mrd. Euro lag der Auftragseingang um 33 Prozent über dem Wert des Vorjahres. Vereinbarungen mit EADS und den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) sowie zahlreiche Abschlüsse mit Cloud-Diensten nannte das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) als Grund dieses Anstiegs. Weniger erfreulich gestaltet sich hingegen der Blick auf die Umsatzerlöse in den ersten drei Monaten 2013, die gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 5,6 Prozent auf 2,32 Mrd. Euro sanken. Das operative Ergebnis (EBIT) von T-Systems verschlechterte sich von minus 58 Mio. auf nunmehr minus 66 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...