T-Mobile USA laufen die Premium-Kunden scharenweise davon

Mobilkfunk

Freitag, 11. Mai 2012 18:34
Deutsche Telekom - T-Mobile Logo

BELLEVUE (IT-Times) - Die US-Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, T-Mobile USA, hat am heutigen Freitag die vorläufigen Geschäftszahlen für das erste Quartal 2012 bekannt gegeben. Umsatz und Ergebnis gingen beim einstigen Hoffnungsträger des Konzerns zurück.

So sank der Umsatz des US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreibers T-Mobile USA Inc., Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750), im Jahresvergleich um 2,8 Prozent auf fünf Mrd. US-Dollar. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen und Amortisationen (OIBDA) sank um neun Prozent auf einen Wert von 1,27 Mrd. Dollar. Das Unternehmen begründet den Umsatz- und Ergebnisrückgang mit der Tatsache, dass mehr als eine halbe Million der lukrativsten Kunden ihre Verträge gekündigt hätten, nachdem der geplante Verkauf an die AT&T von den US-amerikanischen Regulierungsbehörden gestoppt wurde.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...