T-Mobile US auf Kundenjagd

Mobilfunknetzbetreiber

Donnerstag, 9. Januar 2014 12:27
Deutsche Telekom Zentrale

LAS VEGAS (IT-Times) - Die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom AG, T-Mobile USA, will ihren Wettbewerbern die Kunden abspenstig machen. Dazu will das Unternehmen nun auch Kündigungsgebühren übernehmen.

T-Mobile US hat kürzlich bekannt gegeben, dass man die Kündigungsgebühren für Kunden sowie bis zu fünf Leitungen pro Endverbraucher-Familie übernehmen wollen, wenn die Nutzer ihren bisherigen Netzbetreiber verlassen. Dies berichtet die New York Times. Die Kunden können so ein Guthaben von bis zu 650 US-Dollar erhalten: Bis zu 300 Dollar kann es als Guthaben für ein altes Smartphone geben. Dazu kommen dann noch 350 Dollar für jede Leitung, wo eine Endgeldgebühr fällig wird.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...