T-Mobile: Neue Technologien durch strategische Beteiligung

Freitag, 11. Dezember 2009 16:09
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) - T-Mobile, das Mobilfunk-Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750), wird in Zukunft mit Ubiquisys und Huawei zusammenarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam Femtozell-Interoperabilitätstests durchführen.

Wie T-Mobile heute in einer Pressemitteilung bekannt gab, sei mit Ubiquisys und Huawei ein Memorandum of Understanding (MoU) über die Durchführung von Femtozell-Interoperabilitätstests (IOT) in den Labors von T-Mobile unterzeichnet worden. Die Vereinbarung beläuft sich zunächst auf einen Zeitraum von sechs Monaten. In dem Prozess werden Femtozellen von Ubiquisys und Huawei erprobt, die anhand der neuen standardisierten offenen Schnittstelle iuh des 3GPP miteinander kommunizieren sollen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...