T-Mobile im Visier niederländischer Kartellbehörden

Dienstag, 6. Dezember 2011 18:12
Deutsche Telekom

FRANKFURT (IT-Times) - Die Deutsche Telekom hat es nicht leicht mit ihren T-Mobile-Tochtergesellschaften. In den Niederlanden ist T-Mobile ins Visier der Kartellbehörden gerückt.

Die niederländischen Kartellbehörden sind wachsam: Mobilfunknetzbetreiber wie T-Mobile, ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750), werden nun geprüft. Dabei geht es um mögliche Preisabsprachen oder andere Formen wettbewerbsschädlichen Verhaltens, wie das <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Handelsblatt heute berichtet. Dies sollen die Kartellbeamten am Dienstag geäußert haben, ohne einzelne Namen zu nennen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...