Swisscom: Umsatz und Nettogewinn legen zu

Mittwoch, 5. März 2008 11:32
Swisscom_Zentrale.jpg

BERN - Das Schweizer Telekommunikationsunternehmen Swisscom AG (WKN: 916234) wies heute die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2007 aus. Kundenzuwachs und die Übernahme von Fastweb sorgten für solides Wachstum.

Der Nettoumsatz konnte von 9,65 Mrd. Franken in 2006 auf 11,08 Mrd. Franken gesteigert werden. Auch das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) legte um 18,9 Prozent zu und lag zum Jahresende bei 4,5 Mrd. Franken. Entsprechend konnte auch der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 2,35 Mrd. Franken auf 2,51 Mrd. Franken erhöht werden. Swisscom wies einen Reingewinn von 2,06 Mrd. Franken aus (2006: 1,59 Mrd. Franken). Der Operating Free Cash Flow (Aktionäre) lag bei 2,07 Mrd. Franken nach 2,20 Mrd. Franken in 2006.

Die Zahl der Festnetzanschlüsse erhöhte sich leicht von 5,12 Millionen auf 5,29 Millionen. Davon entfielen 1,6 Millionen auf DSL-Anschlüsse (2006: 1,37 Millionen). Im Bereich Mobilfunk bediente Swisscom 5,01 Millionen Kunden, im Vorjahr waren es 4,63 Millionen.

Meldung gespeichert unter: Swisscom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...