Swisscom profitiert von Fastweb

Mittwoch, 8. August 2007 16:30

GENF - Die Swisscom AG (WKN: 916234) hat von der Übernahme der italienischen Fastweb profitiert. Der Schweizer Telekommunikationskonzern konnte Gewinn und Umsatz im ersten Halbjahr 2007 steigern. Das teilte die Gesellschaft am heutigen Mittwoch mit.

Demnach sei ohne Berücksichtigung von Fastweb der Nettoumsatz im zweiten Quartal 2007 mit 2,44 Mrd. Schweizer Franken (CHF) um 1,6 Prozent gesteigert worden. Der Umsatzrückgang im Festnetzgeschäft sei kompensiert worden durch das Wachstum im Projekt- und Outsourcing-Geschäft mit Geschäftskunden sowie dem anhaltenden Kundenzuwachs bei den Breitbandanschlüssen und dem Wachstum in neuen Geschäftsbereichen. Das Betriebsergebnis (EBITDA) stieg im Quartalsvergleich um 294 Mio. CHF auf 1,07 Mrd. CHF. Die EBITDA-Zunahme sei hauptsächlich auf die im Vorjahr erfassten Rückstellungen von 180 Mio. CHF für Interkonnektionsverfahren und 49 Mio. CHF für Vertragsrisiken im Projektgeschäft von Swisscom IT Services sowie der Übernahme von Fastweb (79 Mio. CHF) zurückzuführen. Ohne diese Effekte sei das EBITDA um 14 Mio. CHF zurückgegangen.

Meldung gespeichert unter: Swisscom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...