Studie: Breitbandausbau als deutsches Jobwunder?

Montag, 23. November 2009 13:09
Deutsche Telekom

DÜSSELDORF (IT-Times) - Dass Breitbanddienste in nahezu allen Ländern für zahlreiche Wirtschaftszweige immer wichtiger werden, steht außer Frage. Eine neue Studie zeigt nun Wachstumschancen für den deutschen Markt auf.

Nach einer Erhebung der internationalen Unternehmensberatung A.T. Kearney könnte der Breitband-Ausbau der derzeitigen Krise trotzen. Rechnet man für die allgemeine Wirtschaft noch mit einem fortlaufenden Rückgang bei Umsatz und Beschäftigung bis zum Jahr 2013 wird für die Breitband-Branche eine gegenläufige Entwicklung erwartet. Bis 2020 könnten so allein in Deutschland durch Breitband-Dienste bis zu einer halben Million neue Stellen entstehen.

Für die gesamte Telekommunikationsbranche erwartet A.T. Kearny für 2009 einen Umsatzrückgang von rund 2,3 Prozent sowie eine Abnahme der Beschäftigung um 3,1 Prozent. Hinzu kämen negative Effekte durch Preisdruck gegenüber Wettbewerbern sowie durch zum Teil hohe Investitionskosten. Auch die Deutsche Telekom AG (WKN:  555750) teilte heute mit, in verschiedenen Bereichen am Stellenabbau festzuhalten. Gleichzeitig sollen in Wachstumsbranchen allerdings auch neue Jobs geschaffen werden. Während sich die für 2009 skizzierte negative Entwicklung bis zum Jahr 2013 fortsetzen soll, sieht die aktuelle Studie allerdings auch Chancen für die Telekommunikationsindustrie. Im Bereich Konvergenz, etwa durch die Zusammenführung von Festnetz- und Mobilfunkdiensten sowie in der Sparte DSL.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...