Ströer verschafft sich finanziellen Spielraum

Donnerstag, 2. August 2012 14:04
Ströer Media

KÖLN (IT-Times) - Die Ströer Out-of-Home Media AG hat ihre Verbindlichkeiten neu geordnet. Mit einem Bankenkonsortium hat der deutsche Außenwerber ein Finanzierungspaket über 500 Mio. Euro geschnürt.

Die Kreditvereinbarung mit einem Konsortium aus insgesamt zehn Banken hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Zu den Kreditinstituten zählen neben der federführenden Commerzbank auch Credit Agricole, BAWAG, ING, JP Morgan und die SEB. Die heute gemeldete Einigung setzt sich aus einem endfälligen Darlehen über 275 Mio. Euro und einer flexibel nutzbaren Kreditlinie in Höhe von 225 Mio. Euro zusammen und refinanziert die die bislang bestehende syndizierte Kreditvereinbarung der Ströer Out-of-Home Media AG, die sich aus Darlehen in Höhe von 395 Mio. Euro und 63 Mio. Euro revolvierenden Linien sowie Nachrangdarlehen von 21 Mio. Euro zusammensetzte.

Meldung gespeichert unter: Außenwerbung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...