Stockt Telefonica Beteiligung an Telecom Italia auf?

Telekommunikationsnetzbetreiber

Mittwoch, 11. September 2013 11:37
Telefonica Unternehmenslogo

MADRID (IT-Times) - Die Telefonica berät derzeit offenbar über einen Ausbau der Anteile am italienischen Rivalen Telecom Italia. Über die Investment-Gesellschaft Telco besitzt der spanische Telekommunikationsnetzbetreiber bereits Aktien.

Die Beteiligungsgesellschaft Telco ist zu 46 Prozent im Besitz der Telefonica, während die Versicherung Generali einen Anteil von 31 Prozent hält und die beiden Banken Intesa Sanpaolo und Mediobanca zu jeweils 11,6 Prozent investiert sind. Die Telco wiederum besitzt 22 Prozent der Anteilsscheine des italienischen Telekommunikationsnetzbetreibers Telecom Italia. Aufgrund einer Vereinbarung ist es den verschiedenen Parteien möglich, bis zum 28. September aus der Beteiligungsgesellschaft auszusteigen. Aufgrund der derzeit desolaten Lage der Telecom Italia scheint dieser Schritt absehbar. Im ersten Halbjahr 2013 verbuchte der Telekommunikationskonzern einen Verlust in Höhe von 1,41 Mrd. Euro, während die Schuldenlast von 28,8 Mrd. Euro auf das Geschäft drücken. Die Mediobanca hat den Rückzug aus dem Investment bereits angekündigt.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...