Staatshilfen für Solon aus dem Deutschland-Fond?

Montag, 23. November 2009 14:53
Solon.jpg

BERLIN (IT-Times) - Das angeschlagene Solarunternehmen Solon SE (WKN: 747119) scheint nun auf Staatshilfe zu setzen. Dabei soll das Unternehmen gute Chancen haben, Unterstützung von der Regierung zu bekommen.

Die im Oktober 2009 präsentierten Ergebnisse für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres warfen dabei kein gutes Licht auf die aktuelle Situation von Solon. In den ersten neun Monaten dieses Jahres fiel der Konzernumsatz mit 218,4 Mio. Euro um 66 Prozent unter den Vorjahreswert 637 Mio. Euro. Vor Zinsen und Steuern fuhr das Solarunternehmen einen Verlust (EBIT) von 87 Mio. Euro ein nach einem positiven EBIT in Höhe von 49,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. In dem Ergebnis seien Sondereffekte in einem Umfang von minus 36 Mio. Euro enthalten, die nach Angaben der Solon SE aus Wertberichtigungen auf Vorräte infolge des starken Rückgangs der Verkaufspreise seit Jahresbeginn resultieren. Das Konzernergebnis nach Minderheiten betrug minus 146,7 Mio. Euro nach plus 27,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Nun soll sich Solon entschlossen haben, Hilfen aus dem sogenannten „Deutschland-Fond“ zu beantragen. Insgesamt soll Solon 180 Mio. Euro als Hilfen angefordert haben. Dies meldete die <img alt="undefined" src="fileadmin/img/icons/external_link_new_window.gif"></img>Wirtschaftswoche am Wochenende unter Berufung auf mit den Vorgängen vertraute Personen. Beim zuständigen Wirtschaftsministerium soll man der Anforderung von Solon nicht ablehnend gegenüber stehen. Weder Solon selbst noch das Ministerium kommentierten bislang die Meldung.

Meldung gespeichert unter: Solon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...