Sprint schlägt bei T-Mobile zu

Mobilfunknetzbetreiber

Donnerstag, 5. Juni 2014 16:51
Deutsche Telekom Logo

BONN (IT-Times) - Der Deal scheint perfekt. Sprint will bis zu 85 Prozent an der T-Mobile US übernehmen. Der US-amerikanische Mobilfunknetzbetreiber bietet für seinen Rivalen 31 Mrd. US-Dollar.

Wie am heutigen Donnerstag bekannt wurde, soll die Sprint Corp. 40 Dollar pro T-Mobile US-Aktie bieten, was im Vergleich zum Schlusskurs am Mittwoch einen Aufschlag von 16 Prozent bedeutet. Damit würde die US-amerikanische Tochtergesellschaft und das Sorgenkind der Deutschen Telekom mit 31 Mrd. US-Dollar bewertet werden. 50 Prozent des Kaufpreises sollen in bar und 50 Prozent in Aktien beglichen werden. Die Deutsche Telekom AG soll weiterhin einen Anteil von 15 bis 20 Prozent an T-Mobile US halten, so der Nachrichtendienst Bloomberg.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...