Spitzelaffäre bei der Deutschen Telekom AG

Montag, 26. Mai 2008 10:21
Deutsche Telekom Logo

BONN - Bei der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) sollen in den Jahren 2005 und 2006 führende Manager, Betriebsräte sowie Journalisten, die über das Unternehmen berichten, bespitzelt worden sein. Das berichtet Der Spiegel. Die Deutsche Telekom räumt derzeit ein, dass Aufzeichungen zu Uhrzeit, Länge und Teilnehmern von Gesprächen aufgezeichnet worden seien. Abgehört worden seien die Gespräche jedoch nicht.

Die Deutsche Telekom AG reagierte auf die Vorwürfe, indem sie die Staatsanwaltschaft eingeschaltet hat und volle Unterstützung für eine lückenlose Aufklärung zusagte. Zusätzlich wurde eine Anwaltskanzlei auf Wunsch des Vorstandes und des Aufsichtsrates mit der Untersuchung der Vorfälle beauftragt. Bereits am 14. Mai hat das Unternehmen Anzeige erstattet.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...