Spieleentwickler Kingsoft verdient weniger

Donnerstag, 24. November 2011 11:02
Kingsoft

PEKING (IT-Times) - Kingsoft hat im dritten Quartal 2011 Einbußen beim Nettoergebnis hinnehmen müssen. Die Umsatzerlöse des chinesischen Spiel- und Softwareentwicklers zeigten hingegen nach vorläufigen Zahlen leichte Aufwärtstendenz.

So kletterten die Umsatzerlöse der Kingsoft Corp. Ltd. (WKN: A0M160) gegenüber dem Vorjahresquartal von 229,24 Mio. auf 242,71 Mio. Renminbi. Dabei ging die Zahl der Nutzer von 1,325 Millionen im dritten Quartal 2010 auf 1,186 Millionen im dritten Quartal dieses Jahres zurück. Ausgeglichen wurde dieser Rückgang durch ein verbessertes monatliches Umsatzergebnis pro User, das von 39 auf 46 Renminbi kletterte.

Meldung gespeichert unter: Kingsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...