Kingsoft lehrt Microsoft in China das Fürchten

Bürosoftware

Montag, 16. Dezember 2013 14:33
Kingsoft_logo.gif

(IT-Times) - Der chinesische Softwarekonzern Kingsoft Corporation sieht sich im Aufwind. Allein im vergangenen dritten Quartal 2013 kletterten die Umsatzerlöse um 51 Prozent, auch der Gewinn je Aktie legte um rund 50 Prozent zu. Diese Entwicklung spiegelt sich auch im Kingsoft-Aktienkurs wider, der in den vergangenen 12 Monaten um rund 300 Prozent zulegte.

Kingsoft Office verzeichnet 120 Millionen Nutzer
Der Erfolg von Kingsoft Corporation (WKN: A0M160) ruht nicht zuletzt auf seiner Kingsoft Office Software. Die PC-Version der Bürosoftware, die mit Microsoft Windows konkurriert, ist inzwischen bei mehr als 120 Millionen Nutzern weltweit im Einsatz. Allein im jüngsten Quartal verzeichnete Kingsoft WPS Office einen Umsatzanstieg um 37 Prozent gegenüber dem Vorquartal. Die Android-Version der Software hat jüngst die Marke von 100 Millionen registrierten Nutzern überschritten.

Überhaupt ist Kingsoft im Mobile-Bereich sehr erfolgreich. Schlüssel zum Erfolg ist die Kingsoft Internet Security (KIS) Plattform, die nicht nur als Werbeplattform, sondern auch als Vertriebsplattform für Mobile-Spiele dient. Über die KIS-Plattform hostet Kingsoft rund 400 Mobile Games. Die Zahl der Mobile-Nutzer, die monatlich aktiv sind, gibt das Unternehmen inzwischen mit 150 Millionen an. Dabei spielt auch die Mobile-Version von WPS Office eine tragende Rolle. Die Zahl der monatlichen WPS Mobile Office Nutzer kletterte von 6,0 Millionen im Vorjahr auf inzwischen 25 Millionen im September 2013.

Kingsoft steigt bei Go Launcher ein
Und im Mobile-Bereich will Kingsoft weiter wachsen, daran ließ das Unternehmen in den letzten Monaten keinen Zweifel. Im November beteiligte sich Kingsoft gemeinsam mit Qihoo 360 an einer Finanzierungsrunde in Höhe von 20 Mio. US-Dollar für den Go Launcher Entwickler Sungy Mobile. Das chinesische Unternehmen hat inzwischen den Börsengang vollzogen.

Go Launcher steht hinter verschiedenen Android-Apps wie Go Launcher Ex, eine sehr populäre Anwendung, über die Android-Nutzer ihren Homescreen mit 10.000 Themen individuell gestalten können. Mit Go Locker bietet Go Launcher eine weitere Lösung an, über die Android-Nutzer Apps direkt über den Lock-Screen starten können.

Mit Barreserven von 650 Mio. Dollar ist die Kriegskasse bei Kingsoft gut gefüllt, die das Unternehmen für die ein oder andere Übernahme im Mobile-Bereich nutzen könnte.

Kurzportrait

Die in Beijing ansässige Kingsoft Corporation Limited gilt nicht nur als einer der führenden Hersteller von Textverarbeitungs-, Übersetzungs- und Sicherheitssoftware in China, sondern gleichzeitig auch als einer der führenden Online-Spielentwickler.

Schon im Jahre 1989 entwickelte Kingsoft mit WPS 1.0 seine erste Office-Anwendung. Inzwischen wurde die Bürosoftware weiter entwickelt (WPS Office), wobei das Unternehmen mit King Power Word (Übersetzung), Kingsoft Internet Security (Sicherheit) heute weitere Softwareprodukte anbietet. Das Unternehmen fungiert dabei als Entwickler, als auch als Distributor.

Mehr als die Hälfte seiner Umsätze generiert Kingsoft allerdings über den Geschäftsbereich Entertainment Software. Kingsoft ist nebenbei auch einer der führenden Online-Spieleentwickler. Zu den populärsten Produkten des Unternehmens zählt „JX Online III“. Inzwischen hat das Unternehmen von beiden MMORPG-Titeln einen zweiten Teil bzw. dritten Teil auf den Markt gebracht. Neben dem Betrieb von Online-Spielen in China, lizenziert Kingsoft seine Spiele auch ins benachbarte Ausland. So sind Kingsoft-Spiele in einer lokalisierten Version auch in Vietnam, Taiwan, Malaysia und Singapur am Start.

Daneben betreibt Kingsoft mit www.iciba.com aber auch eine der größten Online-Communities in China, die sich auf Übersetzungsservices konzentriert. Kingsoft Iciba schloss Anfang 2010 eine Kooperation mit der Baidu-Einheit Baidu Sobar. Mit Xoyo.com betreibt Kingsoft gleichzeitig eine der populärsten Online-Spieleseiten im Reich der Mitte. Zu den Kooperationspartnern gehören unter anderem Google, sowie Baidu.com und Quang Minh Dec Communication. Zuletzt gründete Kingsoft ein Joint Venture in Vietnam mit dem Namen Kim Quang Software and Technology Joint Stock Company. Im Herbst 2008 gründete Kingsoft mit der Kingsoft Sdn. Bhd. eine Tochter in Malaysia.

Kingsoft hält knapp 80 Prozent der Anteile an dem Spielespezialisten Dalian Shang Shang Wang Digital Technology & Co. Ltd. Zudem wurde Mitte 2008 ein Spezialist im Bereich Internet-Sicherheitslösungen, die China Merchants InfoGate Ltd übernommen.

Zahlen

Meldung gespeichert unter: Kingsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...