Sony knackt die 20-Millionen-Marke mit der PlayStation

Spielkonsolen

Mittwoch, 4. März 2015 09:25
Sony

TOKIO (IT-Times) - Sony zieht mit der PlayStation wieder einmal an Wettbewerber Microsoft vorbei. Das japanische Elektronikunternehmen konnte über 20 Millionen Spielkonsolen verkaufen.

20,2 Millionen Mal ging die PlayStation bis zum 1. März 2015 über die Ladentische. Die PS4 wird seit November 2013 verkauft. Die 20-Millionen-Makre wurde damit binnen anderthalb Jahren geknackt. Mit der PS4 ist Sony erfolgreicher denn je auf dem Spielkonsolen-Markt. Wettbewerber Microsoft kam im Zeitraum von einem Jahr lediglich auf 10 Millionen Verkäufe bei der XBox.

Diese Nachricht scheint die Strategie von Sony Corp. (WKN: 853687) zu unterstreichen. So wolle man sich künftig insbesondere auf die Bereiche Spiele und Sensoren konzentrieren, um das Gewinnwachstum anzukurbeln. (evd/ami)

Folgen Sie uns zum Thema Sony, Hardware und/oder PlayStation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: PlayStation

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...