Solon schreibt verbesserte, aber noch rote Zahlen

Mittwoch, 12. Mai 2010 10:23
Solon.jpg

BERLIN (IT-Times) - Die Solon SE (WKN: 747119) gab heute die Geschäftszahlen des ersten Quartals 2010 bekannt. Dabei konnte sich der Hersteller von Solarmodulen verbessern, musste aber weiterhin ein negatives Ergebnis hinnehmen.

Im ersten Quartal dieses Jahres konnte Solon den Umsatz um 132 Prozent auf 88,8 Mio. Euro mehr als verdoppeln (2009: 38,3 Mio. Euro). Ebenfalls verbesserte sich das EBIT, das mit minus 2,4 Mio. Euro gegenüber minus 20,7 Mio. Euro jedoch trotzdem negativ blieb. Im roten Bereich blieb auch das EBITDA mit minus 6,6 Mio. Euro, das gleichwohl gestiegen ist (2009: minus 16,2 Mio. Euro). Damit hat sich auch der Ergebnis je Aktie verringert und lag im ersten Quartal 2010 bei minus 65 Cent im Vergleich zu minus 1,53 Euro im Vorjahreszeitraum. Laut Unternehmensangaben wurden über 40 Prozent der Umsätze außerhalb Deutschlands erzielt.

Meldung gespeichert unter: Solon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...