SolarWorld will Opel - Größenwahn?

Mittwoch, 19. November 2008 12:19
SolarWorld

Die SolarWorld AG (WKN: 510840), Solarunternehmen mit Sitz in Bonn, hat heute eine Pressemitteilung veröffentlicht, die viele Arbeitnehmer im Automobilbereich aufatmen lassen könnte.

Denn SolarWorld erklärte, dass man ein Übernahmeangebot für die deutschen Opel-Standorte plane. Opel gilt eigentlich als nicht verkaufbare Marke, weil sie zu eng mit dem Rest des General Motors Konzern verflochten ist, SolarWorld scheint jedoch ein Konzept zu haben. So will das Solarunternehmen, welches von Solarsilizium bis zur Solaranlage auf vielen Ebenen der Solartechnik vertreten ist, nur die vier deutschen Opel-Standorte übernehmen und daraus einen „grünen europäischen Autokonzern“ entwickeln.

Bereitstellen wolle man für die Übernahme Barmittel in Höhe von 250 Mio. Euro und Bankkreditlinien von 750 Mio. Euro. Dahinter steht allerdings ein großes „Aber“. So behält sich SolarWorld das Angebot noch unter der Prämisse einer Bundesbürgschaft vor. Ferner verlangt SolarWorld, sollte man die deutschen Standorte übernehmen, eine „komplette Trennung aus dem GM-Konzern“ sowie eine Kompensationszahlung von 40.000 Euro pro deutschem Arbeitsplatz, was gut einer Mrd. Euro entsprechen würde.

Die Strategie der Adam Opel GmbH soll nach Vorstellungen der Bonner nach einer Übernahme umgekrempelt werden. So sollen die aktuellen Baureihen zwar weiterentwickelt werden. Entstehen soll aber ein Unternehmen, welches letzten Endes Fahrzeuge mit Elektro- und Hybridantrieb sowie Typen neuster Technologien wie „extended-range Elektrofahrzeuge“ anbieten werde. Letztere sollen Elektro- und Verbrennungsmotoren „hocheffizient kombinieren“, wie SolarWorld schreibt.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...