SolarWorld nimmt spanischen Solarpark in Betrieb

Donnerstag, 2. Oktober 2008 10:10
SolarWorld

BONN - Die SolarWorld AG (WKN: 510840) hat zusammen mit einem Konsortium einen 30 Megawatt (MW) starken Solarpark in der südwestspanischen Region Extremadura realisiert. Neben SolarWorld gehören die Deutsche Bank AG, die Solarparc AG sowie die spanische ecoEnergias zu dem Konsortium.

Die SolarWorld AG war an der Planung des Kraftwerks beteiligt und hat nach eigenen Angaben „wesentliche Teile der Solarstromsysteme“ geliefert. Das Projekt konnte in sechs Monaten realisiert werden. Das in der Nähe der Ortschaften Mérida und Don Alvaro angesiedelte Kraftwerk zählt nach Angaben der SolarWorld AG zu den größten Solarprojekten dieser Art weltweit. Die Solarparc AG, ein Tochterunternehmen der SolarWorld AG, verfügt im Konsortium über ein Vermarktungsrecht von zehn MW. Der Solarpark wird eine staatlich garantierte Einspeisevergütung von zunächst rund 43 Cent je kWh erhalten. Der Tarif wird für die Dauer von 25 Jahren gezahlt, wobei eine jährliche Anpassung an den spanischen Verbraucherpreisindex erfolgen soll.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...