SolarWorld, JinkoSolar, Trina Solar, Canadian Solar & Co.: Engpass bei Solarmodulen in Sicht?

Solarindustrie

Montag, 8. Juni 2015 17:38
SolarWorld

BONN (IT-Times) - Der Nachfrageboom in China und weiteren Ländern könnte zu Engpässen bei Solarmodulen führen. Dies könnte die Modulpreise für Solarmodule-Hersteller wie SolarWorld, JinkoSolar, Canadian Solar und Co. stabilisieren.

China’s größte Solarunternehmen, darunter Trina Solar und JinkoSolar, haben erst kürzlich für das saisonal eher schwache Auftaktquartal Rekorde bei den Auslieferungen für Solarmodule verzeichnen können.

Zwar gingen die Auslieferungen gegenüber dem Vorquartal saisonal bedingt zurück, allerdings nicht so deutlich, wie in den Jahren zuvor. Das lässt auf eine erhöhte Nachfrage schließen.

Meldung gespeichert unter: Solarzellen

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...