Solarworld erwirtschaftet positiven operativen Cash-Flow

Donnerstag, 15. Mai 2008 10:09
SolarWorld

BONN - Die Solarworld AG (WKN: 510840) legte im ersten Quartal 2008 weiter zu. Das Unternehmen steigerte sowohl Umsatz als auch Gewinn.

Wie Solarworld mitteilte, konnten die vorab gemeldeten Quartalszahlen bestätigt werden. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2007 um 27,8 Prozent auf 167,5 Mio. Euro. Dabei erhöhte sich der Anteil des Auslandsgeschäftes von 59 Prozent auf 63,2 Prozent. Es wurde ein um Aufwandszuschüsse/Sondereffekte aus der Übernahme der Shell-Standorte bereinigtes EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von 39,1 Mio. Euro erzielt (2007: 28,8 Mio. Euro). Der Konzerngewinn stieg nach 21,4 Mio. Euro im ersten Quartal 2007 nun auf 34,7 Mio. Euro. Darin sei, so Solarworld weiter, ein Ertrag aus dem Verkauf von 65 Prozent des schwedischen Solarmodulherstellers GPV enthalten, dem ein negatives Finanzergebnis in ähnlicher Größenordnung gegenüberstehe. Der Cash-Flow aus laufender Geschäftstätigkeit erhöhte sich, so das Unternehmen, aufgrund des gestiegenen operativen Ergebnisses und der Reduzierung des Working Capitals auf 80,9 Mio. Euro (Vorjahr: minus 24,9 Mio. Euro).

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...