SolarWorld & Co.: China, Japan und USA strategische Märkte

Internationale Solarmärkte

Dienstag, 7. Januar 2014 16:29
SolarWorld

(BONN) IT-Times) - Erst kürzlich musste SolarWorld einen Rückgang des Umsatzes für das Geschäftsjahr 2012 hinnehmen. Doch könnte der neue Markt in Asien ungeahnte Möglichkeiten für die deutsche Solarpanelschmiede eröffnen. Aktuell zeigt sich, der weltweite Markt generiert eine hohe Nachfrage.

Offenbar wurden im Jahr 2013 weltweit Photovoltaik-Anlagen mit einer Gesamtkapazität von 36 GW verbaut. Diese Nachfrage soll im Jahr 2014 auf 49 GW steigen. Das entspräche einer jährlichen Wachstumsrate von rund 30 Prozent, so die Solarmarkt-Experten von Solarbuzz. Während im vierten Quartal 2013 weltweit Solaranlagen mit einer Kapazität von zwölf GW verbaut werden sollten, soll die Nachfrage im ersten Quartal 2014 diese übersteigen. Die weltweit installierten Solarpanels wurden demnach zu zwei Dritteln in China, Japan und den USA verbaut. In der Halbjahresperiode von Oktober 2013 bis März 2014 werden laut Solarbuzz Solaranlagen mit einer Gesamtkapazität von 22 GW errichtet. Das entspräche mehr Kapazität als die aller Solaranlagen die vom Jahr 2005 bis 2009 gebaut wurden.

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...