SolarWorld CEO dementiert Verkaufsgerüchte

Mittwoch, 20. August 2008 18:06
SolarWorld

FRANKFURT - Der CEO des deutschen Solarunternehmens SolarWorld AG (WKN: 510840) hält weiter an seiner Beteiligung fest. Damit wurden zuletzt gemeldete Verkaufsabsichten dementiert. 

Ende letzter Woche kamen entsprechende Gerüchte über einen möglichen Verkauf der Anteile an SolarWorld auf. Frank Asbeck, CEO des Unternehmens, könnte, so die damaligen Meldungen, seine Beteiligung am Unternehmen an General Electric abtreten. Das US-Industriekonglomerat GE soll erneut Interesse an einer Beteiligung an dem deutschen Hersteller von Solaranlagen und Solarmodulen gezeigt haben, so US-Presseberichte. 

Meldung gespeichert unter: SolarWorld

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...