Solarvalue gibt Projekt in Slowenien auf

Donnerstag, 2. Juli 2009 16:14
Solarvalue

BERLIN (IT-Times) - Das angeschlagene Solarunternehmen Solarvalue AG (WKN: A0B58B) zieht sich aus einem aktuellen Projekt am Standort Ruse in Slowenien zurück.

Das Unternehmen gab bekannt, dass der Grund für die Einstellung der Arbeiten technische Schwierigkeiten bei der Implementierung des Produktionsverfahrens von MB Scientific Corporation (Testlabor in den USA) zur Herstellung von Solarsilizium seien. Daraus ergaben sich Verzögerungen beim Produktionsstart, sodass die Solarvalue AG das Verfahren am Standort Ruse (Slowenien) nicht weiterverfolgen wird. Entsprechend wurde auch die Zusammenarbeit mit dem indischen Unternehmen Moser Baer Photo Voltaic Ltd. beendet und der Beteiligungsvertrag hinsichtlich der Solarvalue Proizvodnja d.d. gekündigt.

Claudia Boehringer, Vorstandsvorsitzende (CEO) der Solarvalue AG, erklärte, dass die Einstellung des Projektes in Slowenien aus wirtschaftlichen Aspekten die einzige Möglichkeit für das Unternehmen gewesen sei. Dennoch bliebe es weiterhin Ziel des Unternehmens, Solarsilizium durch die Reinigung von metallurgischem Silizium zu produzieren. Dazu will die Gesellschaft ein neues Verfahren testen.

Meldung gespeichert unter: Solarvalue

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...