Zukunft der Solarvalue AG weiter ungewiss

Montag, 7. November 2011 12:14
Solarvalue

BERLIN (IT-Times) - Die Solarvalue AG führt weiter Gespräche mit potentiellen Investoren, muss bislang aber weitere Rückschläge hinnehmen.

Wie die Solarvalue AG (WKN: A0B58B) bekannt gab, werden mehrere Punkte von den Investoren kritisiert: Zum einen die Prognose für künftig eher fallende Sizilium-Preise auf Grund eines erwarteten Überangebotes, die Skepsis an der langfristigen Qualität von Zellen aus UMG (Upgraded Metallurgical Silicon) und drittens das technologische Risiko der Skalierung beim Aufbau einer industriellen Fertigung. Dr. Christian Bornhauser, der als Vorstand der Solarvalue AG fungiert, äußerte sich speziell zu dem Problem der mangelnden Nachfrage: „Selbst optimistische Prognosen gehen mittelfristig von einem geringeren Nachfragewachstum aus. Das Silizium-Angebot übersteigt die Nachfrage also voraussichtlich bei weitem.“

Meldung gespeichert unter: Solarvalue

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...