SolarCity rutscht nach Umsatzsprung in die roten Zahlen

Solarhersteller

Donnerstag, 7. März 2013 09:37
SolarCity_logo.gif

SAN MATEO (IT-Times) - Der US-Solarmodulspezialist SolarCity Corp, der erstmals als börsennotierte Gesellschaft Zahlen präsentierte, ist im jüngsten Quartal in die roten Zahlen gerutscht. SolarCity-Aktien präsentierten sich nachbörslich deutlich leichter und geben um rund sieben Prozent nach.

Für das vergangene vierte Quartal 2012 meldet SolarCity (Nasdaq: SCTY, WKN: A1J6UM) einen Umsatzsprung um 22 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 25,2 Mio. US-Dollar. Insgesamt wurden Solarsysteme mit einer Leistung von 48 Megawatt installiert. Dabei musste das Unternehmen noch einen Verlust von 28 Mio. Dollar ausweisen, nachdem in der Vorjahresperiode noch ein Profit von 3,7 Mio. US-Dollar zu Buche stand. Insgesamt verbuchte SolarCity einen Nettoverlust von 1,10 Dollar je Aktie, nachdem in der Vorjahresperiode noch ein Gewinn von 24 US-Cent je Aktie zu Buche stand. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 38,3 Mio. Dollar und mit einem Nettoverlust von nur 43 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SolarCity

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...