Solar-Waferhersteller MEMC schreibt wieder schwarze Zahlen

Dienstag, 2. November 2010 15:29
MEMC_logo2.gif

ST. PETERS (IT-Times) - Der US-Solar-Waferhersteller MEMC Electronic Materials hat im vergangenen dritten Quartal 2010 wieder schwarze Zahlen geschrieben, jedoch die Analystenerwartungen verfehlt. MEMC-Papiere präsentieren sich daraufhin deutlich leichter im vorbörslichen Handel.

Für das vergangene Septemberquartal meldet MEMC (NYSE: WFR, WKN: 896182) einen Umsatzsprung auf 503,1 Mio. US-Dollar, was einem Zuwachs von 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Dabei erzielte das Unternehmen zunächst einen Gewinn von 17,6 Mio. Dollar oder acht US-Cent je Aktie, nachdem im Vorjahr noch ein Verlust von 64,6 Mio. Dollar oder 29 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen verdiente MEMC zehn US-Cent je Aktie, womit der Solar-Waferhersteller hinter den Markterwartungen der Analysten zurückblieb. Diese hatten im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 13 US-Cent je Aktie und mit Einnahmen von 531,3 Mio. Dollar gerechnet.

Meldung gespeichert unter: SunEdison

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...