Software AG ist und bleibt zuversichtlich

Montag, 10. Dezember 2007 10:31
Software AG

Deutschlands zweitgrößter Softwarehersteller, die Software AG (WKN: 330400), ist für die letzten Wochen des Geschäftsjahres zuversichtlich. Das Unternehmen sei auf Kurs und werde beim Umsatz und bei den Lizenzerlösen die Prognosen erfüllen und am oberen Ende der Erwartungen liegen. So äußerte sich Finanzvorstand Arnd Zinnhardt gegenüber der EURO am Sonntag.

Die Entwicklungen in den USA sieht Zinnhardt gelassen. So habe die Kreditkrise keine Auswirkungen auf die Software AG und auch die US-Dollarschwäche habe im dritten Quartal nur fünf Prozent des Umsatzes gekostet. Mit einem ähnlichen Verlust durch den schwachen US-Dollar rechnet die Software AG auch im vierten Quartal. Das Jahresergebnis werde insgesamt mit weniger als einer Million Euro durch die Dollarschwäche belastet, hieß es.

Meldung gespeichert unter: Software AG

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...