Smartrac will Börsenabgang

Delisting

Mittwoch, 12. September 2012 11:14
Smartrac

AMSTERDAM (IT-Times) - Der Smartrac-Vorstand hat beschlossen, einen Antrag auf Delisting der Aktien des Unternehmens zu stellen. Damit würde der Hersteller von Inlays und Transpondern in der ersten Hälfte des nächsten Jahres aus der Börse ausscheiden.

Der Vorstand von Smartrac will das Unternehmen nicht länger im Prime Standard der Frankfurter Börse notiert sehen. Der entsprechende Antrag muss nun zunächst der Hauptversammlung vorgelegt werden. Der Vorstand wird dieser außerdem eine Änderung der Satzung der Gesellschaft vorschlagen. Anschließend soll der Antrag dem Vorstand der Frankfurter Börse vorgelegt werden, wie Smartrac in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Meldung gespeichert unter: Smartrac

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...