Smartrac: Vorläufige Zahlen bestätigen Ausblick

Dienstag, 15. Juli 2008 12:07
Smartrac

AMSTERDAM - Der niederländische Anbieter von Lösungen im Bereich elektronische Zahlungsvorgänge und Personenidentifizierung, Smartrac N.V. (WKN: A0JEHN), wies heute die vorläufigen Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2008 aus. Der ausführliche Zwischenbericht soll am 30. Juli 2008 veröffentlicht werden. 

Im ersten Halbjahr 2008 wurde ein Gesamtumsatz von 49,6 Mio. Euro sowie ein EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 11,5 Mio. Euro erzielt. Im gleichen Zeitraum wurden 2007 40,7 Mio. Euro Umsatz sowie 10,4 Mio. Euro EBITDA ausgewiesen. Dies entspricht einer Steigerung von 22 Prozent bzw. von 10,6 Prozent. 

Der Umsatz des zweiten Quartals 2008 lag bei 22,5 Mio. Euro nach 21,2 Mio. Euro in 2007. Das EBITDA hingegen war mit 4,6 Mio. Euro gegenüber dem Wert aus dem zweiten Quartal 2007 von 5,6 Mio. Euro leicht rückläufig. Allerdings entspreche dieser Rückgang, so Smartrac weiter, den Erwartungen, da durch den Aufbau neuer Produktlinien und einem vorübergehenden Rückgang im Geschäft mit e-Passports höhere Kosten entstanden seien. 

Meldung gespeichert unter: Smartrac

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...