Smartrac steigert Umsatz, aber Nettoergebnis im Minus

Dienstag, 10. Mai 2011 10:34
Smartrac_Produktion.jpg

AMSTERDAM (IT-Times) - Die niederländische Smartac N.V. gab heute Zahlen zum ersten Quartal bekannt. Trotz eines Umsatzwachstums sank das Nettoergebnis. Dies sei aber kein Grund für Smartrac, von der Prognose des Geschäftsjahres abzuweichen.

Smartrac startete mit einem Umsatzanstieg von 33 Prozent auf 49,0 Mio. Euro ins erste Quartal des neuen Geschäftsjahres. Im Segment Security stieg der Umsatz von 26,8 Mio. auf 37,3 Mio. Euro. Auch im Geschäftsfeld Industry kletterte der Umsatz von 9,8 Mio. auf 11,5 Mio. Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg insgesamt um etwa vier Prozent auf 5,2 Mio. Euro. Das operative Ergebnis von Smartrac rutschte von 2,7 Mio. auf knapp 2,4 Mio. Euro. So verringerte sich auch das Ergebnis vor Steuern (EBT) von 2,7 Mio. Euro im ersten Quartal 2010 auf plus 0,4 Mio. Euro. In puncto Nettoergebnis hatte Smartrac einen Rückgang auf minus 0,6 Mio. Euro hinzunehmen. Schließlich verringerte sich auch das Ergebnis je Aktie von zuvor 0,18 auf 0,03 Euro.

Meldung gespeichert unter: Smartrac

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...