Smartrac mit sinkendem Ergebnis trotz Umsatzsteigerung

Dienstag, 8. November 2011 12:16
Smartrac

AMSTERDAM (IT-Times) - Smartrac, ein niederländischer Entwickler, Hersteller und Zulieferer von RFID-Transpondern, muss für die vergangenen neun Monate ein gesunkenes Ergebnis verbuchen. Dies ist den heute veröffentlichten Geschäftszahlen zu entnehmen.

Smartrac erwirtschaftete in den letzten neun Monaten einen Umsatz von 138,80 Mio. Euro im Vergleich zu 130,93 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Das EBITDA des Unternehmens betrug 14,56 Mio. Euro, 2010 lag es noch bei 15,66 Mio. Euro. Übrig blieb in der diesjährigen Neunmonatsspanne nur ein Periodenergebnis von 1,43 Mio. Euro, im Vorjahr konnten immerhin 5,93 Mio. Euro verbucht werden.

Meldung gespeichert unter: Smartrac

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...