Smarte Assistenten: Facebook beerdigt seinen Personal Assistant M

Google Assistant Konkurrent von Facebook schließt am 19. Januar

Dienstag, 9. Januar 2018 08:44

MENLO PARK (IT-Times) - Facebook war mit großen Ambitionen in 2015 mit seinem persönlichen Assistenten M gestartet - nun wird der persönliche Assistent beerdigt.

Facebook M logo

Facebook hatte im August 2015 seinen persönlichen Assistenten M vorgestellt. Die Software sollte mit dem Google Assistant und Alexa von Amazon.com in Konkurrenz treten. Um Fragen von Nutzern zu beantworten, setzte Facebook bei seinem M Assistenten nicht allein auf künstliche Intelligenz (KI), sondern vor allem auch auf menschliche Helfer, die komplizierte Fragen beantworteten. Facebook hatte offenbar gehofft, durch menschliche Helfer die KI zu trainieren.

Außerdem konnten M-Nutzer einen Tisch in Restaurants reservieren, Blumen bestellen oder den nächsten Urlaub über den persönlichen Assistenten organisieren. Facebook hatte hierfür das Team rund um Wit.ai übernommen, um den Assistenten zu entwickeln, der später auch an alle Nutzer ausgerollt werden sollte - diese Pläne sind Geschichte.

Meldung gespeichert unter: Sprachassistent

© IT-Times 2018. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...