Sirf Technology: Verlust übertrifft Umsatz

Freitag, 25. Juli 2008 17:21

SAN JOSE - Bei den Zahlen zum ersten Quartal 2008 hatte Sirf Technology Holdings Inc. (Nasdaq: SIRF<SIRF.NAS>, WKN: A0B9KY<RLF.FSE>) kurz zuvor eine Warnung herausgegeben; zu den nun veröffentlichten Zahlen zum zweiten Quartal hat Sirf dies unterlassen und prompt den Markt enttäuscht.

Umgesetzt hat der Hersteller von GPS-basierten Chips im zweiten Quartal 2008 63,14 Mio. US-Dollar. Verglichen mit dem Vorjahresquartalsumsatz von 70,60 Mio. Dollar ein Rückgang um 10,5 Prozent. Deutlich stärker rückläufig war allerdings der Bruttogewinn. Verzeichnete Sirf Technology im zweiten Quartal 2007 noch einen Bruttogewinn von 38,08 Mio. Dollar, schrumpfte dieser im zweiten Quartal 2008 auf 13,24 Mio. Euro; eine Reduzierung um 65 Prozent.

Nach einer Wertberichtigung auf den Goodwill (Geschäfts- oder Firmenwert) von 215,7 Mio. Dollar schrieb Sirf Technology einen operativen Verlust von 285,76 Mio. Dollar oder dem 4,5-fachen des Umsatzes. Im Vorjahresquartal lag der Quartalsverlust bei 121.000 Dollar. Netto verlor Sirf im zweiten Quartal 2008 332,56 Mio. Dollar, vor einem Jahr konnte noch ein Gewinn von 2,14 Mio. Dollar geschrieben werden. Pro Aktie entspricht dies einem Verlust von 5,41 Dollar bei 61,5 Millionen Aktien am Markt; im Vorjahresquartal lag das Nettoergebnis pro Aktie bei plus 0,04 Dollar bei 56,46 Millionen Aktien am Markt.

Meldung gespeichert unter: Sirf Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...