Sicherheitshinweise zu Brief- und Paketbomben

Sicherheitskonzepte für Unternehmen und Behörden

Freitag, 17. März 2017 15:39
DVPT

Öffnungsregeln und Sicherheitskonzepte müssen in Unternehmen und Behörden analysiert und überdacht werden.

[Offenbach, 17.03.2017] – Aus aktuellem Anlass möchte der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e. V. (DVPT) Behörden und Unternehmen zum Thema Brief- und Paketbomben informieren und sensibilisieren. Die jüngsten Vorkommnisse in Berlin und Paris haben verschiedene schädigende Auswirkungen gehabt.

In Berlin wurde eine gefährliche Postsendung mit Sprengstoff und Zündmechanismus beim Röntgen entdeckt und es wurden die richtigen Maßnahmen eingeleitet. In Paris wurde eine gefährliche Postsendung bis zum Sekretariat zugestellt und hat dort Schaden angerichtet, indem eine Mitarbeiterin verletzt wurde.

Um dies zu vermeiden, empfiehlt der DVPT e.V. ausdrücklich, dass in Unternehmen und Behörden die Öffnungsregeln von Brief- und Paketsendungen analysiert und überdacht werden. Hierzu gibt der DVPT als Anwenderfachverband vielerlei Hilfestellungen, wie Checklisten oder Spezialseminare zur Erkennung und Handhabung gefährlicher Sendungen.

Sendungen treffen an unterschiedlichen Stellen wie Empfang, Poststelle oder Sekretariat ein und werden von dort aus weitergeleitet. Diese Stellen sind wichtige Sicherheitsbereiche im Bearbeitungsprozess eintreffender Sendungen und müssen dementsprechend informiert und geschult werden. Teilweise werden intern Sendungen sogar ungeprüft und ungeöffnet an Geschäftsführung, Personalabteilung, Betriebsrat oder Betriebsarzt zugestellt.

Neben Mitarbeitern in Poststellen müssen auch diese Personenkreise ausgebildet und sensibilisiert werden. „Es bringt Unternehmen keine Sicherheit, wenn die Poststellenmitarbeiter geschult sind aber an anderer Stelle ungeschulte Mitarbeiter Briefe öffnen.“, meint Serkan Antmen, Mitgliedsbetreuer und Leiter Unternehmensberatung Post und Informationslogistik.

Meldung gespeichert unter: Cybersecurity

© IT-Times 2017. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...