Schweizer SAF verbuchte 2007 Gewinneinbruch

Donnerstag, 6. März 2008 12:19

TÄGERWILEN - Die SAF Simulation, Analysis and Forecasting AG (WKN: A0JD78) legte heute die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007 vor. Demnach verbuchte der Schweizer Spezialist für Warenmanagement im vergangenen Jahr einen um 35 Prozent gesunkenen Nettogewinn.

Der Umsatz von SAF lag 2007 mit 13,2 Mio. Euro um 2,6 Prozent unter dem Umsatz des Vorjahres und damit unterhalb der eigenen Prognosen, die einen Gesamtjahresumsatz: zwischen 13,6 Mio. und 15,0 Mio. Euro vorgesehen hatten. Das Konzernergebnis gab SAF mit 3,0 Mio. Euro an, was einem Rückgang von 35,3 Prozent entspricht und damit im Rahmen der angepassten Ergebnis-Guidance von 2,7 Mio. bis 3,9 Mio. Euro liegt. Im Vorjahr war der Umsatz des Unternehmens um 84 Prozent gestiegen.

Im vierten Quartal 2007 lag der Umsatz bei 3,9 Mio. Euro, das Ergebnis bei 1,2 Mio. Euro. Der Absatz an Softwarelizenzen über den OEM-Partner lag nach Unternehmensangaben im vierten Quartal im Rahmen der jüngsten Erwartungen.

Meldung gespeichert unter: SAF

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...