Sarin soll noch länger Vodafone-Chef bleiben

Montag, 31. Dezember 2007 11:16
Vodafone_Deutschland_Zentrale.jpg

LONDON - Beim britischen Mobilfunknetzbetreiber Vodafone Group Plc. (WKN: A0J3PN) könnte der derzeitige Chef Arun Sarin länger im Amt bleiben als bislang geplant. Sarin soll laut Verträgen im Sommer 2008 abtreten. Der Aufsichtsrat habe ihn jedoch bereits darum gebeten, sein Engagement zu verlängern.

Arun Sarin ist seit gut vier Jahren Chef bei Vodafone. Seither hat er sich nicht nur Freunde gemacht. Was vor allem daran liegen mag, dass er dafür bekannt ist, konsequent die Kosten zu senken und niedrig zu halten. Zugleich begann Vodafone unter Sarin, das Engagement in boomenden Schwellenländern auszuweiten. Damit setzt das Unternehmen auf die Strategie, viele Menschen weltweit als Mobilfunkkunden zu gewinnen - so ist Vodafone beispielsweise als Mutterkonzern in Indien einer der führenden Mobilfunknetzbetreiber und profitiert hierbei von der hohen Einwohnerzahl Indiens sowie vom Nachholbedarf, den das Land in Sachen Mobilfunk bis heute hat. So sichert sich Vodafone auch einen global betrachtet hohen Marktanteil gemessen an den Kundenzahlen. Hohe Abschreibungen und langsames Wachstum in den gesättigten Märkten Europas hatten Sarin zwischenzeitlich allerdings auch die Kritik der Aktionäre spüren lassen.

Meldung gespeichert unter: Vodafone

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...