Samsung will 13.000 Dollar für 55-Zoll OLED TV

Displays

Donnerstag, 27. Juni 2013 12:36
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der Technologiekonzern Samsung hat sein erstes OLED-TV vorgestellt und verlangt für das Modell einen ähnlich hohen Preis wie der Rivale LG. Für das 55 Zoll Gerät werden 13.000 US-Dollar fällig.

Samsung hat mit der Präsentation des ersten OLED-TVs aus den Fabrikhallen der Südkoreaner wie kein anderes Unternehmen verdeutlicht, dass die OLED-Technologie noch in den Kinderschuhen steckt. Nachdem der Einsatz der OLED-Dioden in Smartphones, zum Beispiel im Galaxy S4, erfolgreich verlief, erhofft man sich nun auch Erfolge beim Einsatz in TV-Geräten. Das nun vorgestellte TV misst eine Bilddiagonale von 55 Zoll, ist gewölbt und mit 13.000 US-Dollar etwa fünfmal so teuer wie vergleichbare High-End-Geräte ohne OLED-Technik. Samsung sieht den Marktstart als eine Art Pilotprojekt. Man wolle zunächst abschätzen, wie hoch die Nachfrage für derartige Modelle sei, um in Nachhinein Rückschlüsse auf den Markt ziehen zu können, so Kim Hyunsuk, Samsung Executive Vice President gegenüber dem Nachrichtendienst Reuters. Der japanische Rivale LG, der sein OLED-Modell Anfang des Jahres vorstellte, hat bisher erst wenige Hundert Geräte verkaufen können. Optimistisch ist hingegen die Prognose der Marktforscher aus dem Hause DisplaySearch. Im laufenden Jahr sollen weltweit 50.000, in 2014 600.000 und im Jahr 2016 sieben Millionen Einheiten verkauft werden.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...