Samsung verhandelt mit Lieferanten wegen Preisdruck

Montag, 24. November 2008 13:19
Samsung

SEOUL -  Der südkoreanische Mobilfunkspezialist Samsung Electronics (WKN: 881823) hat seinen Lieferanten einen Besuch abgestattet. Wie es heißt, wurden Verhandlungen mit AU Optronics, Chi Mei Optoelectronics und  Chungwha Picture Tubes geführt. Hintergrund sind die Pläne von Samsung, von den Zulieferern in Zukunft weniger TV-Panel abzunehmen oder aber niedrigere Preise hierfür zahlen zu müssen.

Samsung leidet seit knapp zwei Monaten von einer Stagnation beim Umsatz von LCD-TV-Geräten. Hierbei handelt es sich nicht allein um ein Problem von Samsung sondern um das Problem einer ganzen Branche. Das führt zu Kampfpreisen, so dass die Gewinnmargen immer weiter dahin schmelzen. Daher verhandelt Samsung nun mit Lieferanten um niedrigere Preise.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...