Samsung und Rambus schließen Lizenzabkommen

Speicher-Chips

Montag, 6. Januar 2014 14:51
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL/SUNNYVALLE (IT-Times) - Samsung und der US-Speicherchip-Entwickler Rambus haben ein langfristiges Lizenzabkommen geschlossen. Damit vertiefen die beiden Unternehmen die Zusammenarbeit im Memory-Bereich.

Die Vereinbarung zwischen Samsung und Rambus hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Für die Nutzung der Rambus-Technologie in ihren Produkten zahlt die Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823) neben einer Anfangszahlung von 22 Mio. US-Dollar für das vierte Quartal 2013, für jedes Quartal in den kommenden fünf Jahren weitere 15 Mio. Dollar. Die Konditionen in der zweiten Hälfte der vertraglichen Laufzeit sind variabel gestaltet und sollen sich nach den dann aktuellen Marktbedingungen richten.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...