Samsung und Micron arbeiten zusammen am DRAM-Nachfolger HMC

Freitag, 7. Oktober 2011 12:15
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Konzern Samsung und das US-amerikanische Halbleiterunternehmen Micron Technology haben sich zusammengeschlossen, um auf dem Halbleitermarkt zusammenzuarbeiten.

Samsung Electronics Co Ltd. (WKN: 881823) und Micron Technology Inc. wollen so den Übergang der Halbleiterindustrie zur „Stackable Memory“ beschleunigen. Die beiden Unternehmen würden so zu neuen Entwicklungen im Bezug auf die Speichtechnologie „Hybrid Memory Cube“  (HMC) beitragen. Diese sei nach Ansicht der Unternehmen energiesparender und bilde eine deutlich leistungsfähigere Grundlage für schnellere Rechnerprozesse. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Bloomberg  könne man mit dieser Technologie deutlich mehr Daten mit weniger Energie in einem geringeren Zeitraum transportieren. Die HMC Technologie bildet damit einen Übergang weg von der bisher herkömmlichen DRAM-Methode.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...