Samsung und Apple, die Glücksengel der Chip-Hersteller

Chips

Freitag, 24. Januar 2014 12:25
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung und Apple bleiben auch im Jahr 2013 die Top-Kunden der OEM-Halbleiterindustrie. Gemeinsam bescherten die Smartphone-Hersteller aus Südkorea und USA den Original Equipment Manufacturers (OEMs) einen Umsatz in Milliardenhöhe.

Kein anderes Unternehmen gab im Jahr 2013 so viel Geld für Halbleiter-Bestellungen aus wie Samsung oder Apple. Ein weiteres Jahr in Folge bleiben die Smartphone-Giganten damit die absoluten Lieblingskunden der Chip-Produzenten. Gemeinsam bringen es die Konzerne auf einen Anteil von 14 Prozent aller weltweiten Chip-Ausgaben in 2013, wie das Marktforschungsunternehmen IHS nun bekannt gab. Die Nase vorn hat dabei das US-Unternehmen Apple Inc. (Nasdaq: AAPL, WKN: 865985), das im vergangenen Jahr rund 30,3 Mrd. US-Dollar für Chips ausgab, während Wettbewerber Samsung rund 22,2 Mrd. Dollar springen ließ. Außerdem unter den Top Fünf Halbleiterkunden 2013 sind Hewlett-Packard auf Platz drei sowie Lenovo und Dell auf den Rängen vier und fünf.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...