Samsung sucht Unabhängigkeit von Apple

Chip-Produktion

Donnerstag, 10. Januar 2013 10:13
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung orientiert sich um. In Zukunft möchte der südkoreanische Technologiekonzern mehr chinesische Smartphone-Hersteller mit Chips versorgen.

Grund für diese Maßnahme ist die Strategie des Hauptkunden und gleichzeitig Hauptwettbewerbers Apple, der die Abhängigkeit von Samsung-Chips in Zukunft verringern möchte. Samsung beliefert mit seinen Chips bisher hauptsächlich Apple, wo die Chips in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommen. Zudem werden Samsung-Chips in eigene Produkte verbaut. Zusammen machen diese beiden Firmen die Hälfte des Smartphone-Marktes aus. Wie Reuters berichtet, wird Samsung dieses Jahr Application-Prozessoren im Wert von bis zu 9,3 Billionen Won oder 8,8 Mrd. US-Dollar an Apple verkaufen. Doch im nächsten Jahr plant Apple 30 Prozent dieser Chips von anderen Unternehmen herstellen zu lassen, was für Samsung zu einem Rückgang der Einnahmen auf lediglich 2,5 Billionen Won im nächsten Jahr führen könnte. Bis 2017 plant Apple angeblich sogar 80 Prozent weniger Chips von Samsung zu beziehen.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...