Samsung nimmt Geld in die Hand - Investitionen in den USA

Chip-Produktion

Donnerstag, 20. Dezember 2012 12:10
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung investiert stark in die US-amerikanische Chipproduktion. Die stattliche Summe von 3,9 Mrd. US-Dollar will der südkoreanische Chiphersteller für den Standort Texas aufwenden.

Samsung hat die Gespräche mit der texanischen Regierung zu einem erfolgreichen Abschluss geführt und von den Behörden grünes Licht für die geplanten Zahlungen bekommen, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Die Investitionsplanungen, die bereits im August 2012 ihren Anfang nahmen, können damit ungehindert weitergeführt werden. Mit den zusätzlichen Milliarden will der südkoreanische Konzern die Produktionsstätte in Austin (Texas) ausbauen und dadurch Chips in höheren Stückzahlen produzieren.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...