Samsung kämpft um das Galaxy Tab

Tablet

Montag, 27. August 2012 11:12
Samsung Galaxy Tab 10.1

SAN JOSE (IT-Times) - Nachdem Samsung nun mehr als eine Mrd. US-Dollar Strafe an Apple bezahlen muss, wollen die Südkoreaner zumindest das Galaxy Tablet in den USA verkaufen.

Samsung Electronics fragte beim Gericht an, ob das Verkaufsverbot das Galaxy 10.1 Tablet in den USA aufgehoben werde. Wie Samsung gestern in einer Einreichung beim Bundesgericht von San Jose, Kalifornien, bekannt gab, entschied die Jury, dass das Galaxy Gerät Apples Patente nicht verletze und so das vorläufige Verkaufsverbot aufgelöst werden müsse, so der US-Nachrichtendienst Bloomberg. In dem „Filing“ von gestern äußerte Samsung, dass man berechtigt sei, Schadensersatz für die Schäden, die aus dem „unsachgemäßen“ Verkaufsverbot resultieren, zu erhalten. Dazu stellten die Südkoreaner einen Antrag, dass die Bezirksrichterin Lucy Koh ohne eine Anhörung über den Antrag entscheiden soll.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...