Samsung: jedes fünfte Smartphone in China kommt aus Südkorea

Smartphones

Mittwoch, 14. August 2013 17:14
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Samsung hat in puncto Smartphones in China ganz klar die Nase vorn. Im zweiten Quartal 2013 verkaufte der südkoreanische Hersteller knapp fünf Mal so viele Geräte wie US-Erzrivale Apple.

Insgesamt brachte Samsung in den drei Monaten rund 15,3 Millionen Smartphones unter die chinesische Bevölkerung. Damit bauten die Südkoreaner ihre Marktführerschaft im Vergleich zum ersten Quartal 2013 noch einmal um 0,9 Prozentpunkte auf einen Marktanteil von nunmehr 19,4 Prozent aus. Chinesische Smartphone-Hersteller wie Lenovo oder ZTE rangierten im zweiten Quartal im Bereich zwischen 9,7 und 12,3 Prozent Marktanteil, wie das US-Marktforschungsinstitut Strategy Analytics berichtet. Besonders freuen dürften Samsung die Zahlen vor allem im Vergleich mit Erzrivale Apple. Die US-Amerikaner verkauften gerade einmal 3,4 Millionen Exemplare des iPhone in China und blicken damit auf einen vergleichsweise kleinen 4,3-prozentigen Marktanteil.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...