Samsung investiert in US-amerikanische Chip-Produktion

Dienstag, 21. August 2012 12:20
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung hat am Dienstag bekannt gegeben, dass das Unternehmen bestehende Produktionsanlagen in den Vereinigten Staaten aufrüsten will, um die Produktion von Mobile-Chips voranzutreiben.

Insgesamt vier Mrd. US-Dollar wird Samsung Electronics Corp. Ltd. (WKN: 881823) so in das Chip-Werkt in Austin, Texas investieren, um durch den Ausbau größere Stückzahlen erreichen zu können. Die Chips, die an diesem Standort produziert werden, sollen in Smartphones und Tablets Verwendung finden. Das vier Mrd. Dollar-Investment kündigte Samsung kurz nach der Veröffentlichung eines zwei Mrd. Dollar-Investments in ein Logic-Chip-Werk in Südkorea an. Mit der Aufrüstung der eigenen Werke will Samsung dem steigenden Bedarf an mobilen Chips von Kunden wie zum Beispiel Apple gerecht werden.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...