Samsung hat bei Werbung die Nase vorn

Smartphones

Mittwoch, 13. März 2013 12:31
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Wenn man im Smartphone-Markt dem Geruch des Geldes folgt, gelangt man irgendwann unweigerlich zu Samsung. Der südkoreanische Technikkonzern hat seine Werbeausgaben massiv ausgeweitet.

Im gesamten Jahr 2012 hat Samsung 401 Mio. US-Dollar für Werbung in den USA ausgegeben. Im Fernsehen, auf Werbetafeln, im Internet sowie in den Printmedien hat Samsung die meisten Anzeigen geschaltet, um eigene Produkte zu bewerben. Apple hingegen gab 333 Mio. Dollar für Werbezwecke in den USA aus, so die Marktforscher aus dem Hause Kantar Media. Da der technologische Unterschied zwischen den Geräten der verschiedenen Hersteller immer geringer wird, investiert Samsung auch in Zukunft massiv in Werbung. Bisher sorgte die groß angelegte Werbeoffensive der Südkoreaner bei der Samsung Electronics Co. Ltd. (WKN: 881823) dafür, dass der weltweite Marktanteil bei Smartphones von 19 Prozent in 2011 auf satte 30,3 Prozent in 2012 anstieg. Apples Anteil hingegen wuchs von 18,8 Prozent auf 19,1 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...