Samsung bricht Dividendenpolitik

Unterhaltungselektronik

Mittwoch, 6. November 2013 17:54
Samsung Unternehmenslogo

SEOUL (IT-Times) - Die Samsung Electronics Co. Ltd. hat Großes vor mit ihrem Geldpolster von 50 Mrd. US-Dollar. Künftig will der Elektronikkonzern vermehrt zukaufen.

So wolle Samsung in Zukunft weniger zurückhaltend agieren, was Fusionen und Übernahmen betreffe, so der Finanzchef Lee Sang Hoon am vergangenen Mittwoch. Der weltgrößte Hersteller von Speicherchips sowie TV-Geräten und Markführer bei Smartphones will zudem stark in Forschung und Entwicklung (F&E) investieren. Somit will der Konzern langfristig auf den veränderten Unternehmensschwerpunkt von Hardware zu Software reagieren. Wie die New York Times berichtet, stellt der Konzern zudem seinen Aktionären eine höhere Dividende in Aussicht.

Meldung gespeichert unter: Samsung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...